„Unsere Zeitung“ – Neues ambioniertes Medienprojekt

Udo Bachmair

Österreich ist ein Land, das im europäischen Vergleich nach wie vor eine geringe Medienvielfalt aufweist. Es stellt sich auch als Land mit einem besonders hohen Grad an ökonomischer Medienkonzentration dar.

Die Existenz von nur wenigen mächtigen Medienverlagen gefährdet die kritische Aufarbeitung politischer Entwicklungen. Die öffentliche Meinung wird zum eigenen Vorteil bzw. im Sinne von favorisierten politischen und wirtschaftlichen Akteuren zu beeinflussen versucht. So kontrolliert beispielsweise die österreichische Verlagsgruppe Mediaprint seit ihrem Zusammenschluss mit der Verlagsgruppe News nahezu jeweils zwei Drittel der Auflage aller österreichischen Tageszeitungen und Wochenpublikationen sowie fast die gesamte Auflage politischer Magazine in Österreich.
(Quelle: www.demokratiezentrum.org).

Umso erfreulicher ist ein vor kurzem ins Leben gerufenes Medienprojekt, das sich einer „völlig unabhängigen Berichterstattung“ verschrieben hat:

UNSERE ZEITUNG – Die Demokratische

Die neue Internet-Zeitung wird vom Journalisten Mag. Michael Wögerer und seinem jungen und engagierten Team gestaltet. „Wir wollen mit unseren Artikeln den Menschen die Augen öffnen, statt ihnen Sand hinein zu streuen. Wir wollen Hintergründe beleuchten, statt hinters Licht führen und aufklären, wo andere verschleiern. Wir verpflichten uns zu einer auf Fakten basierten Recherche, sowie einer internen Kontrolle nach dem Mehr-Augen-Prinzip.“

Nähere Informationen über und zu dieser empfehlenswerten Medienneugründung unter www.unsere-zeitung.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.