ORF-Werbung im Gratisblatt „Heute“

Hans Högl

Die Gratis-Zeitung „Heute“ brachte am 18.1. ein ganzseitiges Inserat mit einem Foto von Martin Thür, der nun jeden Sonntag um 21:50 die  ZIB 2  moderiert. Da stellt sich die Frage, warum denn für den  ORF eine derartige Werbeausgabe nötig ist.

NB. Auch in der Sonntagskrone vom 20.1. ist ein ganzseitiges, identisches Inserat und je der Zusatz „Direkt danach IM ZENTRUM mit Claudia Reiterer“ als Moderatorin. (Klappt das denn nicht ausreichend mit der Sendung „Im Zentrum“?). Wen ärgern denn nicht die immer gleichen Politiker, deren Äußerungen immer wieder die gleichen sind.

 

1 Gedanke zu „ORF-Werbung im Gratisblatt „Heute“

  1. Der Standard (10.9.2018) gibt uns Auskunft über Martin Thürs Fähigkeiten. Er gilt als kreativer Kopf. Armin Wolf nannte ihn „den Mann beim falschen Sender“. Bisher führte er seine Interviews an eher ungewöhnlichen Orten – Bars, Boxklubs oder alten Fabrikhallen…. Klartext hieß das Polittalk-Format, das der jetzt 36-jährige aus NÖ entwickelte und moderierte und so dabei mithalf, das Schmuddelimage von ATV etwas aufzupolieren. Die Neuheit: themenzentrierte Gespräche, aufwendig gefilmt und geschnitten. Zu viele Live-Interviews würden in Langeweile oder Streit enden, kritisierte Thür zum Start des Formats 2014. „Mein Ziel ist eher, den Zuseher wissender zu entlassen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.