Österreich – auch Industrieland

Kurznotiz (Hans Högl)

Der (deutsche) Urlauber sucht Österreichs Berge oder Wien auf. Weniger geläufig ist das Bild Österreichs, dass es sehr gute Ingenieure und Maschinenbauer hat. Wieviele wissen, dass BMW-Motore in Österreich gebaut werden? Darum bringen wir folgende Notiz- auch für uns Österreicher selbst.

Erster BMW 24 bei Magna Steyr in Graz vom Band gelaufen.

Dies ist neben dem BMW 5 der zweite in Österreich produzierte Bayer. Seit 2003 wurden mehr als 1,2 Mio BMW und Mini-Modelle in Österreich produziert. Neben dem BMW Werk in Dingolfing. Wr. Zeitung

Ein Gedanke zu „Österreich – auch Industrieland

  1. Ich lebe seit 4 Jahren in Bregenz und erlebe, vereinzelt, auch heute noch eine gewisse Arroganz und Überheblichkeit bei Österreichern, sobald sie mich als Dütschen erkennen. Selbst in den Medien (VN) wird noch von den „besseren“ Deutschen geschrieben. Nachdem die Handlung der neuen Regierung, besonders von der FPÖ, auf „Austria first“ ausgerichtet ist, sollte vielleicht darauf hingewiesen werden, daß der „Industriestandort“ Österreichs auf dem Spiel stehen kann. Was wenn in Deutschland ähnlich gedacht werden würde? Wer weiß schon wie die Piefkes reagieren?
    Es wäre, auch relativ kurzfristig, möglich, eine Produktionsverlagerung nach Deutschland vorzunehmen. Gilt auch für andere Standorte (z.B. Liebherr, Nenzing).
    Die von ihnen erwähnten guten Ingenieure und Maschinenbauer gibt es auch in Deutschland. Notfalls müßten sich diese Fachkräfte mit dem Auto zur neuen Produktionsstätte nach Deutschland bewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.