Lob für Wochenzeitung DIE ZEIT

Hans H ö g l

Die angesehene Wochenzeitung DIE ZEIT  brachte in ihrer Ausgabe am 27. August 2015  einen längeren Essay über den französischen Sonnen-König Ludwig XIV. und schrieb, dass die allerchristlichste Autorität (Ludwig XIV.) gern Wien hätte fallen gesehen, 1685, unter dem Ansturm des Halbmondes. Dann wäre endlich Schluss gewesen mit dem affrösen Haus Habsburg.

Nun:  die richtige Jahreszahl lautet 1683. Solche Fehler können passieren, sollten aber nicht . Im Übrigen: Das sei für uns  Anlass, auf diese exzellente und gut lesbare Wochenzeitung hinzuweisen. Ich kenne einen Mechaniker, der sie regelmäßig liest und schätzt.  Bemerkenswert sind  auch die Österreich-Seiten.  Ein Bekannter gestand mir, er lese in DER ZEIT  Informationen, die er sonst nirgends entdecke.  Journalistisch sehr wertvoll sind auch ungewöhnliche Argumente und Interviews, z.B. kürzlich mit dem viel gescholtenen früheren griechischen Finanzminister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.