Gutes Tun: Regenwald der Österreicher./4.000 Flüchtlinge in Kirchenquartieren

Hans Högl

Mehrmals wurde versus  „Medienkultur“ der Wunsch herangetragen, über Menschen guten Willens zu berichten.   So informieren  wir über  die wenig bekannte Initiative zur Rettung des Regenwaldes in Costa Rica und fügen daran – nicht ohne Erstaunen –  den großen  Beitrag von Kirchen Österreichs, Asylanten zu helfen.

Verein zur Förderung der Rettung des Esquinas-Regenwaldes in Costa Rica. Naturschutz. Klimaschutz/Artenschutz/Wiederbewaldung/Tropenforschung/Ökotourismus

Der Verein Regenwald der Österreicher, 1991 vom Wiener Musiker Michael Schnitzler gegründet, widmet sich der Erhaltung eines bedrohten Regenwald-Gebietes  in Costa Rica. Ausgehend vom Freikauf von 40 km2 Regenwald und deren Eingliederung in ein Nationalpark umfasst das Projekt mittlerweile auch die Wiederbewaldung von gerodeten Grundstücken, die Anstellung von Wildhütern, den Schutz von Wildkatzen, den nachhaltigen Tourismus und die Tropenforschung.  Die Projekte werden zur Gänze durch Spendengelder finanziert. –Regenwald der Österreicher: Hadrawagasse 16, A-1220 Wien, Österreich  E-Mail: Opens window for sending emailinfo[at]regenwald.at  Telefon: +43(0)1-470 19 35+43(0)1-470 19 3

4.000 Flüchtlinge in Kirchenquartieren

Derzeit leben in Österreich über 4.000 Personen in Grundversorgung in einem kirchlichen Quartier, seit Langem im Missionshaus St. Gabriel bei Mödling.  Außerdem engagiert sich die Caritas österreichweit in der mobilen Flüchtlingsbetreuung für über 10.000 Menschen.  Nicht unerwähnt sei auch die sehr aktive evangelische Diakonie. Die Diözese Eisenstadt plant bis zum Jahresende rund 200 Plätze für Asylwerber in kirchlichen Häusern zur Verfügung zu stellen.  In der Steiermark wurden bisher 580 Quartierplätze   von Caritas, Ordinariat, Pfarren und Orden geschaffen.
Stift Admont schafft Platz für 70 Flüchtlinge. Das Stift Admont kauft das leerstehende Landesschülerheim in Admont und baut es zu einem Asylwerberheim um.   Im September soll die Adaptierung abgeschlossen sein. (Texte aus: Ja. Die neue Kirchenzeitung).

NB. Der Kurier brachte am 18.Juli 2017 den Beitrag „Menschen zuliebe“ von Freiwilligenarbeit in Österreich: 3,3 Millionen Menschen in unserem Land engagieren sich für andere ohne Bezahlung.

 

Ein Gedanke zu „Gutes Tun: Regenwald der Österreicher./4.000 Flüchtlinge in Kirchenquartieren

  1. Hab‘ mir erlaubt, deinen Bericht – mit dem Hinweis auf die V Medienkultur, in deren newsletter es immer auch Positives zu lesen gibt – ins fb zu stellen!
    mit lieben Grüßen,
    Ilse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.