Good news: EU für Plastikverbot / Krebsrisiko : Pharmakonzern verurteilt

Aus NZZ- online ( ausgewählt von Hans Högl )

Das Europaparlament will Einweggeschirr und andere Wegwerfprodukte aus Kunststoff verbieten. Es hat am Mittwoch eine entsprechende Richtlinie angenommen. Mit dem Verbot sowie Recycling-Quoten will die EU gegen die zunehmende Verschmutzung der Meere vorgehen. Die Richtlinie sieht ein Verkaufsverbot für bestimmte Plastikprodukte ab dem Jahre 2021 vor, sofern es dafür erschwingliche Alternativen gibt.

——————————————————————————————————–

Bayer verliert in den USA einen weiteren wichtigen Prozess um angeblich krebserregende Produkte. Eine Jury des zuständigen Bundesbezirksgerichts in San Francisco urteilte am Mittwoch, dass die Tochterfirma Monsanto für Krebsrisiken des Unkrautvernichtungsmittels Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat haftbar ist und dem 70-jährigen Kläger Edwin Hardeman Schadenersatz in Gesamthöhe von 80,3 Millionen Dollar (79 Millionen Franken) zahlen muss. Bayer kündigte an, Berufung einzulegen.

Ein Gedanke zu „Good news: EU für Plastikverbot / Krebsrisiko : Pharmakonzern verurteilt

  1. Im Wiener Journal, dem Magazin der Wiener Zeitung, steht jetzt ein aufschlußreicher Artikel zum Thema: „Mehr als einfach nur Plastik“ von Gregor Kucera. Demnach kann man wieder mal erkennen wie ein schlechter Ruf sich oft gut auswirkt, wenn’s um die Förderung von Innovationen geht. Es werden immer mehr Möglichkeiten verfolgt, wirklich abbaubare Alternativen zu finden. – Lassen wir uns also positiv überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.